Doppelrecks – die Trainingsgeräte für den Garten

doppelreck2Einem Doppelreck begegnen die meisten Menschen in ihrer Kindheit, wenn sie sich auf dem Spielplatz befinden. Bei einem Doppelreck handelt es sich um eine einfache Konstruktion, bei der zwei Stahlstangen nebeneinander auf unterschiedlichen Höhen angebracht sind. Doppelreck heißt es deswegen, da es sich um zwei Stangen handelt, die allerdings nur einzeln von Personen genutzt werden können. Eine einzige Person kann also niemals beide Stangen gleichzeitig zum Training nutzen.

Doppelreck Test 2017

Ergebnisse 1 - 5 von 5

sortieren nach:

Raster Liste

Durchschnittliche Bewertung für "Doppelrecks": (4 von 5 Sternen, 5 Bewertungen)

Der Aufbau des Doppelrecks

DoppelrecksEin Doppelreck ist denkbar einfach aufgebaut. Zunächst sei gesagt, dass ein Doppelreck für den Garten gedacht ist. Wer also sein Training nicht in den eigenen vier Wänden absolvieren möchte und lieber die frische Luft genießen mag, der kauft sich im Online Shop ein Doppelreck.

Wird die Doppelreckstange im Shop bestellt, so wird sie in einzelnen Teilen geliefert. Meist besteht ein Karton dann aus fünf Teilen – zwei Stangen und drei Balken. Die Balken dienen dann als Halterung für die Stangen. Die Stangen selber werden auf unterschiedliche Höhen gebracht, sodass mehrere Trainingsmöglichkeiten ermöglicht werden.

Ein Doppelreck ist so aufgebaut, dass zwei Stahlstangen nebeneinander aufgebaut werden. Die unterschiedlichen Höhen kommen meist daher, da die Stangenkonstruktionen auf Spielplätzen platziert werden.

Tipp! Hier ist es sehr wahrscheinlich, dass die Kinder unterschiedliche Größen besitzen. Aus diesem Grund werden die Stangen auch auf unterschiedliche Höhen gebracht.

Die Montage des Doppelrecks

Das Doppelreck wird in erster Linie für Kinder hergestellt. Dabei ist es egal, ob das Reck auf dem Spielplatz, auf dem Kindergartenplatz oder im eigenen Garten aufgestellt wird. Wird ein solches Doppelreck im Shop bestellt, so erhalten Sie die gesamte Konstruktion in Einzelteilen. Folgende Teile müssen dabei immer vorhanden sein, damit das Doppelreck aufgebaut werden kann, ohne dass die Konstruktion wackelt.

  • Mindestens drei stabile Pfosten aus Holz oder Metall
  • 2 Doppelreckstangen
  • Schrauben
  • Anker für das Fundament
  • Muttern
  • Unterlegscheiben

Sollten einige Dinge aus dieser Liste fehlen, so sollte zunächst in die mitgelieferte Montageanleitung geschaut werden. Handelt es sich um eine gute Reckstange, so wird auch in der Bedienungsanleitung notiert, welche Materialien vorhanden sein sollten. Fehlen Dinge aus der Liste, sollte der Hersteller umgehend informiert werden.

Firma HUDORA GmbH S.O.R. Schulz e.K. HEINZ KETTLER GmbH & Co. KG
Gründung 1919 1982 1949
Besonderheiten
  • innovative Technik
  • langlebige Produkte
  • Spezialist für Outdoor Fitnessgeräte
  • einer der größten Hersteller von hochwertige Fitnessgeräten aus Edelstahl
  • bekannt durch Kettcar und wetterfeste Tischtennisplatte
  • Qualität „Made in Germany“

Der Aufbau der Reckstangen funktioniert dann nach einem vordefinierten Plan. Zunächst muss überlegt werden, ob die Reckstangen nebeneinander oder in einem Winkel platziert werden möchten. Bei einem Winkel ist die gesamte Konstruktion zwar platzsparend, kann aber auch zu erheblichen Bewegungseinschränkungen führen, wenn zwei Personen gleichzeitig an den Stangen trainieren oder spielen.

Hier muss selbst überlegt werden, ob eine Winkelanordnung Sinn macht. Im nächsten Schritt müssen die Anker für das Fundament einbetoniert werden. Hier ist der Einsatz von Beton unbedingt vorzuziehen, da eine einfache Konstruktion in den weichen Boden dazu führen kann, dass das Trainingsgerät ins Schwanken gerät. So kann es beim Training passieren, dass sich Personen verletzen – das sollte verhindert werden.

Wurde das Fundament eingegossen, folgt die Anbringung der Stangen. Messen Sie hierfür zunächst die Größen Ihrer Kinder aus. Ist die Stange für Erwachsene, sollte sie so hoch angebracht werden, dass ein Klimmzug möglich ist, ohne den Boden zu berühren.

Die Trainingsmöglichkeiten am Doppelreck

Zunächst sei gesagt, dass es sich beim Doppelreck um eine einfache horizontale Stange handelt. Diese Konstruktion erlaubt vor allem das Trainieren des Bizeps, des Rückens, der Schultern und des Bauches. Damit der Bizep trainiert werden kann, müssen beim Umgreifen die Handflächen zur Person zeigen. Der Klimmzug mit den Handflächen zur Person weg trainiert die Rücken- und Schulterpartien. Werden die Beine zusätzlich angehoben, kann der Bauch enorm trainiert werden.

Es ist allerdings beim Doppelreck zu beachten, dass es sich hierbei nur selten um ein zertifiziertes Trainingsgerät handelt. Eine Zertifizierung wird dann verliehen, wenn das Gerät für ein Fitnessstudio geeignet wäre.

Tipp! Da es sich hierbei aber um ein Gerät für den Spielplatz handelt, wird die Zertifizierung meist nicht vergeben. Auch muss beachtet werden, dass die Stange den äußeren Witterungen ausgesetzt ist und meist eine sehr dicke Stange besitzt. Die Dicke der Stange verhindert, dass sie optimal umgriffen werden kann – das führt zum Abrutschen an der Stange.

Aus diesem Grund ist der Einsatz von Trainingshandschuhen zu empfehlen. Diese schützen nicht nur die Handflächen, sondern erzeugen auch einen gewissen Widerstand, sodass an den Stangen nicht gerutscht werden kann.

Vor- und Nachteile des Doppelrecks

  • Training im Garten
  • einfache Montage
  • viele Spielmöglichkeiten
  • eingeschränkte Griffmöglichkeiten

Neuen Kommentar verfassen

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Trainingsplan für Anfänger und Fortgeschrittene
  2. Turnrecks – die einfachen Klimmzugstangen zum Turnen
  3. Turnstangen – einfaches Turnen im Garten oder im Eigenheim
  4. Wand-Klimmzugstangen – stationäres Training im eigenen Heim
  5. Tür-Klimmzugstangen – Trainieren an der eigenen Tür
  6. Türreck – das praktische Trainingsgerät für Daheim
  7. Klimmzugstangen mit Boxsack – das ideale Kombigerät
  8. Garten-Klimmzugstangen – das Training im Freien
  9. Outdoor Klimmzugstangen – Training im Freien
  10. Klimmzugständer – die freistehende Möglichkeit zum Training
  11. Reckstangen – die Alleskönner im persönlichen Training
  12. Decken-Klimmzugstangen – die Stange für ausgedehntes Training
  13. Freistehende Klimmzugstangen – Trainingsgerät für alle Raumsituationen
  14. Kinderrecks – Spiel und Sport vereint