Freistehende Klimmzugstangen – Trainingsgerät für alle Raumsituationen

Freistehende KlimmzugstangenWährend eine Decken-Klimmzugstange für die Raumdecke gedacht ist und eine Tür-Klimmzugstange für den Türrahmen, wird eine freistehende Klimmzugstange mitten im Raum platziert. Auf diese Weise lässt sich das Training auch dann absolvieren, wenn Ihre Räume ungeeignete Voraussetzungen für die Montage an der Decke oder am Türrahmen bieten. Die freistehende Klimmzugstange ist daher sehr flexibel im Einsatz, nimmt aber auch einen enormen Platz im Raum ein.

Freistehende Klimmzugstange Test 2017

Ergebnisse 1 - 11 von 11

sortieren nach:

Raster Liste

Durchschnittliche Bewertung für "Freistehende Klimmzugstangen": (4 von 5 Sternen, 11 Bewertungen)

Die Konstruktion der freistehenden Klimmzugstange

Freistehende KlimmzugstangenWie der Name dieses Typs bereits vermuten lässt, handelt es sich bei diesem Modell um eine Konstruktion, die frei im Raum steht. Dabei wird die Stange von einer Stahlkonstruktion gehalten, die mittels gummierter Stopper fest auf dem Boden steht.

Meist wird die erwähnte Stahlkonstruktion so gewählt, dass sich oben ein Winkel bildet und die Konstruktion von der Seite wie ein Dreieck aussieht. Ist das der Fall, so erhalten Sie ein Modell, bei welcher die Höhe der Klimmzugstangen festgelegt ist. Sie lässt sich nicht weiter verschieben. Als Anfänger ist solch ein Modell zu empfehlen, da unterschiedliche Höhen für Klimmzüge meist irrelevant sind.

Wer eine freistehende Klimmzugstange mit Höhenverstellung möchte, der kann sich die entsprechenden Modelle im Shop anschauen. Höhenverstellbare Klimmzugstangen haben eine T-Konstruktion, bei der das T – bildlich gesprochen – auf dem Kopf steht. Am mittleren Balken sind dann Zacken angebracht, in welche die Klimmzugstangen eingespannt werden können.

Tipp! Durch die Höhenverstellung sind unterschiedliche Trainingsmethoden möglich, die mit einer Höhe nicht zu erreichen wären.

Beim Kauf einer freistehenden Klimmzugstange muss aber immer eine Sache bedacht werden. Großartige Vor- und Rückwärtsbewegungen mit dem Rumpf oder den Beinen sind an diesen Modellen nur selten zugelassen. Das hat einen einfachen Grund. Die freistehende Klimmzugstange steht lediglich auf dem Boden, wird von ihrem eigenen Gewicht gestützt und besitzt zudem gummierte Stopper.

Würde die Konstruktion jetzt nach vorne und hinten schwingen, besteht die Gefahr, dass das gesamte Modell umkippt. Gerade bei den T-Modellen ist dies sehr häufig der Fall. Absolvieren Sie an der Stange also nur Klimmzüge. Trainieren Sie den Bauch nur dann, wenn Sie die Konstruktion sehr ruhig halten können. Das erfordert sehr viel Übung.

Der Aufbau der Klimmzugstange

Vergleichen Sie einmal den Aufbau der Decken-Klimmzugstange mit dem Aufbau der freistehenden Klimmzugstange, so stellt sich schnell heraus, dass die freistehende Klimmzugstange wesentlich schneller aufzubauen ist. Bei einer Decken-Klimmzugstange wird die gesamte Konstruktion dauerhaft mit Schrauben und Dübeln unter der Decke befestigt.

In diesem Fall müssen Sie die Konstruktion lediglich aus der Packung nehmen und anschließend mit wenigen Handgriffen zusammensetzen. Dabei sollten Sie auf die Empfehlung des Herstellers achten.

Firma Bremshey Bad Company GmbH & Co. KG Ultrasport
Gründungsjahr 1972 unbekannt 2009
Besonderheiten
  • Produkte für jedes Trainingsniveau und -alter
  • Fertigung nach strengsten Umweltvorschriften
  • Trainingsanleitungen
  • ab Bestellwert von 50 € ein kostenloses Bonusgeschenk
  • separater Ersatzteile-Shop
  • auf Sport und Freizeit spezialisiert

Es gibt Konstruktionen, bei denen die Stangen lediglich gesteckt werden. Ist das der Fall, so ist kein weiteres Werkzeug notwendig. Da es sich aber um eine stabile Konstruktion handeln muss, kann es auch sein, dass Verbindungen verschraubt werden müssen. Aus diesem Grund sollten folgende Werkzeuge im Haushalt vorhanden sein.

  • Schraubendreher (Kreuzschlitz und Schlitz)
  • Schraubenschlüssel
  • Zange

Besondere Modelle der freistehenden Klimmzugstange

Im Normalfall erhalten Sie beim Kauf einer freistehenden Klimmzugstange ein Modell, welches Ihnen eine horizontale Stange bietet, die für Klimmzüge ideal geeignet ist.

Tipp! Alternativ bieten viele Hersteller auch Stangen an, die mehrere Griffmöglichkeiten bieten. So ist es sehr beliebt, dass die Stange so geformt ist, dass sie wie eine schmale Leiter aussieht. Somit können die Hände auch parallel gehalten werden, was wiederum den Trainingseffekt erhöht.

Die größte Besonderheit ist aber die Kraftstation, die streng genommen auch als freistehende Klimmzugstange gilt. In diesem Fall erhalten Sie ein Modell, welches auf der obersten Stelle eine Klimmzugstange platziert hat. Auf Brusthöhe befinden sich dann parallel stehende und sehr lange Stangen. An diese Stangen hängen Sie sich aber nicht, hier legen Sie vielmehr Ihre Unterarme ab. Somit stützen Sie den Oberkörper und heben dabei die Beine an. Kraftstationen sind also Kombi-Geräte, welche mehrere Trainingsmethoden in einem Modell vereinen.

Die Trainingsmöglichkeiten an der freistehenden Klimmzugstange

Wie bereits erwähnt, handelt es sich bei dieser Klimmzugstange um deine Konstruktion, die leicht in Schwingung gebracht werden. Aus diesem Grund sollte die freistehende Klimmzugstange nur dann genutzt werden, wenn der eigene Körper sehr ruhig gehalten werden kann.

Anfänger werden das Problem kennen. Bei einem Klimmzug werden die Beide gekreuzt, oft geschieht es aber, dass die Beine angezogen werden und somit als Hilfe genutzt werden. Falls Klimmzüge richtig ausgeführt werden möchten, müssen diese beim Anziehen aber völlig ruhig sein. Da freistehende Klimmzugstangen nicht im Boden verankert sind, ist dieses Gerät ideal für Fortgeschrittene gedacht.

Beim Training selbst kann auf der einen Seite der Bizeps mit klassischen Klimmzügen trainiert werden. Auf der anderen Seite können Sie aber auch den Rücken oder die Schultern trainieren, indem Sie die Handflächen vom Körper weg halten. Diese Variante erfordert allerdings sehr viel Kraft.

Der Vorteil einer freistehenden Klimmzugstange besteht auch darin, dass Sie hier sehr viel Beinfreiheit besitzen. Können Sie Ihre Beine ruhig halten, dann kann mit ihnen zusätzlich trainiert werden. Hängen Sie sich an die Stange und heben Sie die Beine ganz langsam an, sodass Ihr Becken auf Höhe des Kopfes ist. Strecken Sie die Beine nach oben aus und lassen Sie sich ganz langsam wieder runter. Wiederholen Sie diese Übung so oft Sie können. Mit dieser Übung trainieren Sie nicht nur den Bauch, sondern stärken auch Ihre Arme und den Rücken.

Vor- und Nachteile einer freistehenden Klimmzugstange

  • flexibler Aufbau in jedem Raum
  • einfache Montage
  • stabile Konstruktion
  • nicht für große Schwingungen gedacht

Das Urteil über freistehende Klimmzugstangen

Wie der Test bereits verrät, sind die freistehenden Klimmzugstangen für Profis gedacht, die ihren Körper beim Training ruhig halten können. Doch auch Neulinge können auf diese Modelle zurückgreifen, wenn sie sehr stabile Konstruktionen im Shop finden. Freistehende Klimmzugstangen sind sehr flexibel im Aufbau und daher immer dann vorzuziehen, wenn Stangen nicht an der Decke, der Wand oder im Türrahmen montiert werden können.

Neuen Kommentar verfassen

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Effektives Bauchmuskeltraining mit der Klimmzugstange
  2. Sprossenwände – das Trainingsgerät für Turnhallen
  3. Turnrecks – die einfachen Klimmzugstangen zum Turnen
  4. Turnstangen – einfaches Turnen im Garten oder im Eigenheim
  5. Wand-Klimmzugstangen – stationäres Training im eigenen Heim
  6. Tür-Klimmzugstangen – Trainieren an der eigenen Tür
  7. Klimmzugstangen mit Boxsack – das ideale Kombigerät
  8. Garten-Klimmzugstangen – das Training im Freien
  9. Klimmzugstationen – mehrere Trainingsarten in einem Gerät
  10. Outdoor Klimmzugstangen – Training im Freien
  11. Klimmzugständer – die freistehende Möglichkeit zum Training
  12. Reckstangen – die Alleskönner im persönlichen Training
  13. Decken-Klimmzugstangen – die Stange für ausgedehntes Training
  14. Doppelrecks – die Trainingsgeräte für den Garten
  15. Kinderrecks – Spiel und Sport vereint