Garten-Klimmzugstangen – das Training im Freien

Garten-KlimmzugstangenWer sein persönliches Training an warmen Tagen lieber im Freien erledigen möchte, der kann auf Klimmzugstangen für den Garten zurückgreifen. In diesem Fall handelt es sich zwar um kein zertifiziertes Trainingsutensil, welches auch im Fitnessstudio genutzt werden würde, doch können an diesen Stangen sehr effektive Trainingsübungen gemacht werden. Gerade an heißen Sommertagen ist das Training im Freien besonders empfehlenswert. Welche Geräte es für den Garten gibt, zeigt folgender Testbericht.

Garten-Klimmzugstange Test 2017

Ergebnisse 1 - 6 von 6

sortieren nach:

Raster Liste

Durchschnittliche Bewertung für "Garten-Klimmzugstangen ": (4 von 5 Sternen, 6 Bewertungen)

Die grundlegenden Informationen

Garten-KlimmzugstangenEine Klimmzugstange für den Garten folgt anderen Richtlinien, als es eine Klimmzugstange für das Eigenheim täte. Während eine Klimmzugstange im Haus für die Decke oder die Wand gefertigt wurde und spezielle Stahlkonstruktionen besitzt, wird eine Klimmzugstange im Garten zwischen zwei Pfosten gehangen. Hierbei wird die Klimmzugstange häufig auch als Doppelreck oder Kinderreck bezeichnet.

Während das Doppelreck aus drei Pfosten und zwei Reckstangen besteht, handelt es sich beim Kinderreck um eine Turnstange für den Garten – in diesem Fall für die Kinder.

Grundsätzlich sind Klimmzugstangen für den Garten immer ähnlich konstruiert. Die Stange wird – wie bereits erwähnt – zwischen zwei Pfosten geschraubt. Die Pfosten können dabei aus Holz oder Metall bestehen. Hier kommt es immer auf den jeweiligen Hersteller an. Holz wird gerne dann genutzt, wenn die Optik eine große Rolle spielt.

Metallgerüste sind dann zu bevorzugen, wenn Witterungsbeständigkeit wichtig ist. Allerdings sollte bei den Metallpfosten darauf geachtet werden, dass diese keinen Rost ansammeln. Rost kann zu Schäden am Metall führen, was wiederum zu Verletzungen führen kann, wenn das Metall nachgibt.

Die Stange selbst wird als Klimmzugstange oder als Turnstange bezeichnet. In diesem Fall trifft die Turnstange eher zu, da im Freien andere Maße genutzt werden. Im Innenraum sind Klimmzugstangen perfekt auf das Training und die jeweilige Person abgestimmt. Auch werden hier mehrere Griffmöglichkeiten geboten, damit das Training effektiver gestaltet werden kann. Bei einer Stange für den Garten erhalten Sie lediglich eine Stange, die einen wesentlich größeren Durchmesser besitzt. Meist kann die Stange zwar umgriffen werden, doch ist der Halt nicht optimal.

Tipp! Wer an Klimmzugstangen im Garten trainieren möchte, sollte sich Trainingshandschuhe zulegen. Diese Handschuhe schützen die Handflächen und sorgen für einen besseren Griff. Im Online Shop können Sie sich die Angebote im Bereich vom Zubehör anschauen.

Im Garten werden die Klimmzugstangen mehr zum turnen und spielen genutzt. Aus diesem Grund können Sie sich hier sehr gut mit den Beiden an die Stange hängen. Das wiederum kann auch ins Training eingebaut werden.

Der Einbau der Turnstangen für den Garten

Im Test erweisen sich die Klimmzugstangen für den Garten als Allrounder-Modelle. Sie sind zwar nicht ideal für das Training bestimmter Muskelpartien ausgelegt, können aber viele Muskeln ausreichend beanspruchen.

Damit die Konstruktion aber nicht nach der ersten Nutzung zusammenbricht, ist ein korrekter Aufbau nötig. Wird eine Klimmzugstange für den Garten bestellt, wird diese in einzelnen Teilen geliefert. Meist erhalten Sie zwei Pfosten, eine Stange und weitere Muttern, Schrauben und Unterlegscheiben.

Die Pfosten müssen zunächst im Boden verankert werden. Aus diesem Grund sollten Sie sich zunächst Beton aus dem Baumarkt besorgen. Dieser muss vorbereitet werden und soll dann als Fundament für die Pfosten dienen. Bevor aber willkürliche Löcher gegraben werden, muss die Länge der Stange ausgemessen werden. Jetzt werden die Pfosten im Abstand der Länge der Stange positioniert. Der Punkt am Boden wird markiert und schon kann das Graben beginnen. Stellen Sie die Pfosten so auf, dass Sie nach vorne und hinten genügend Platz besitzen.

Sind die Pfosten einbetoniert, wird die Stange angebracht. Bringen Sie die Stange so hoch an, dass Sie beim Training nicht den Boden berühren. Am besten ist es, wenn die Beine wenige Zentimeter über dem Boden schweben, wenn sich an die Stange gehangen wird.

Firma Gartenpirat HEINZ KETTLER GmbH und Co. KG Bad Company GmbH & Co. KG
Gründungsjahr unbekannt 1949 unbekannt
Besonderheiten
  • 12 Jahre Garantie auf alle kesseldruckimprägnierten Hölzer
  • große Ausstellungsfläche
  • Qualität „Made in Germany“
  • bekannt durch Kettcar und wetterfeste Tischtennisplatte
  • ab Bestellwert von 50 € ein kostenloses Bonusgeschenk
  • Trainingsunterlagen Online

Die Turnstange richtig nutzen

Ist die Stange einmal aufgehängt worden, können mit eben dieser Stange viele Muskelpartien beansprucht werden. Die wohl bekannteste Trainingsmöglichkeit ist der Klimmzug. Zeigen die Handflächen zum Körper, wird der Bizeps beansprucht. Alternativ kann sich auch an die Stange gehangen werden und die Beine langsam angehoben werden. Die Beine dürfen in diesem Fall nicht schwingen, da ansonsten der Trainingseffekt verloren ginge. Auf diese Weise trainieren Sie Ihre Bauchmuskeln.

Wie eben schon erwähnt, kann sich auch mit den Beinen an die Stange gehängt werden. In diesem Fall befindet sich die Stange zwischen den Kniekehlen – die Beine sind angewinkelt. Jetzt können Situps in die Luft gemacht werden. Diese Trainingsmethode ist enorm anstrengend, erzielt aber schon nach wenigen Wiederholungen enorme Erfolge.

Die Sonderheiten im Detail

  • Kinderreck: In diesem Fall handelt es sich um eine Klimmzugstange für den Garten, welche allerdings für Kinder gedacht ist. Anders als bei den Modellen für Erwachsene bieten diese Modelle einen geringeren Durchmesser der Turnstange. Zudem ist die Stange tiefer aufgehängt, damit das Kind besser an die Stange gerät. Beliebt sind die Kinderrecks auf Spielplätzen oder im Kindergarten.
  • Doppelreck: Das Doppelreck ist ebenfalls eine Klimmzugstange für den Garten, besteht aber aus zwei Stangen. Meist werden diese beiden Stangen auf unterschiedliche Höhen Somit kann eine Stange für die Kinder gedacht sein, die andere wird dann für den Erwachsenen aufgehängt. Ob die Stangen zueinander im bestimmten Winkel stehen, hängt von den Herstellern ab.

Vor- und Nachteile eines solchen Gartengerätes

  • viele Trainingsmöglichkeiten
  • Training im Freien
  • stabile Konstruktion aus Stahl
  • keine Zertifizierung
  • keine mehreren Griffmöglichkeiten

Klimmzugstangen für den Garten bestellen

Klimmzugstangen gibt es in  vielen verschiedenen Facetten. Die beliebtesten Modelle sind sicherlich die Geräte, die bequem im Eigenheim platziert werden können. Wer im Haus keinen Platz hat, kann aber auch auf den Garten ausweichen. Hier werden Klimmzugstangen stationär befestigt. Klimmzugstangen für den Garten sind dabei sehr vielseitig, bieten aber nicht so viele Einstellungsmöglichkeiten, wie es die Hausgeräte machen würden. Wer dennoch eine Trainingsmöglichkeit sucht, der sollte sich die Turnstangen im Online Shop genau anschauen.

Neuen Kommentar verfassen

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Sprossenwände – das Trainingsgerät für Turnhallen
  2. Turnrecks – die einfachen Klimmzugstangen zum Turnen
  3. Turnstangen – einfaches Turnen im Garten oder im Eigenheim
  4. Wand-Klimmzugstangen – stationäres Training im eigenen Heim
  5. Tür-Klimmzugstangen – Trainieren an der eigenen Tür
  6. Türreck – das praktische Trainingsgerät für Daheim
  7. Klimmzugstangen mit Boxsack – das ideale Kombigerät
  8. Klimmzugstationen – mehrere Trainingsarten in einem Gerät
  9. Outdoor Klimmzugstangen – Training im Freien
  10. Klimmzugständer – die freistehende Möglichkeit zum Training
  11. Reckstangen – die Alleskönner im persönlichen Training
  12. Decken-Klimmzugstangen – die Stange für ausgedehntes Training
  13. Doppelrecks – die Trainingsgeräte für den Garten
  14. Freistehende Klimmzugstangen – Trainingsgerät für alle Raumsituationen
  15. Kinderrecks – Spiel und Sport vereint