Latzug vs. Klimmzug

TV Das Original KlimmzugstangenWer im Fitnessstudio oder im eigenen Trainingsraum den Rücken und speziell die Schultern trainieren möchte, hat die Qual der Wahl. Soll ein Latzug gemacht werden oder ist der Klimmzug die bessere Wahl? Können womöglich beide Übungen kombiniert werden? Wo liegen die Unterschiede? Im folgenden Ratgeber sollen einmal die Vor- und Nachteile der beiden Übungen erwähnt werden. Zudem soll gezeigt werden, welche Übung für welche Person besser geeignet ist.

Die gemeinsamen Faktoren

Latzug vs. KlimmzugWenn Sie sich eine Übung für den Rücken aussuchen möchten, haben Sie die Wahl, ob Sie lieber einen Latzug oder einen Klimmzug machen wollen. Grundsätzlich muss gesagt werden, dass beide Übungen die gleichen Muskelgruppen ansprechen. Mit einem Latzug trainieren Sie den Latissimus Dorsi – mit dem Klimmzug ist das ebenfalls der Fall. Lediglich beim Klimmzug werden aufgrund der hängenden Bewegung weitere kleine Muskeln beansprucht, weswegen die Übung im Allgemeinen als schwieriger gilt.

Der Latzug im Detail

Beim Latzug benötigen Sie – anders als beim Klimmzug – keine Klimmzugstange. Der Latzug kann nur dann durchgeführt werden, indem Sie eine Seilmaschine besitzen. Alternativ werden solche Maschinen auch als Latzug-Maschine bezeichnet. Der optimale Latzug gelingt nur dann, wenn Sie mit beiden Füßen fest auf dem Boden stehen und dabei auf einem Sitz sitzen. Der Rücken ist dabei gestreckt und die Stange sollte schulterweit über dem Körper gehalten werden. Da die Stange an Gegengewichten hängt, sollten Sie die Stange jetzt gleichmäßig und langsam nach unten ziehen. Achten Sie dabei immer darauf, dass Sie die Stange hinter die Schultern ziehen – in den Nacken. Lassen Sie den Kopf dabei gerade und vermeiden Sie, dass Sie den Kopf nach unten neigen. Würde das geschehen, werden falsche Muskelgruppen angesprochen, was wiederum zu Nackenschmerzen führen kann.

Bei einem Latzug benötigen Sie im Vergleich zum Klimmzug immer ein aufwendigeres Equipment. Das Anbringen einer einfachen Klimmzugstange reicht hier nicht aus, weswegen sich viele Personen im Heimbereich vor einem Latzug scheuen. Latzug-Maschinen sind teuer in der Anschaffung, weswegen Klimmzüge im Bereich des Preises die Nase vorn haben.

Tipp! Allerdings muss gesagt werden, dass Latzüge ideal für Einsteiger gedacht sind. Latzüge haben relativ geführte Bewegungen, weswegen Sie bei der Durchführung kaum Fehler machen können. Das führt gerade in der ersten Zeit zu wenigen Frustmomenten, die wiederum in schnellen Erfolgen zu sehen sind. Latzüge sind für Neulinge gedacht. Allerdings haben Latzüge auch ihre Grenzen. Oft sind Seilmaschinen mit festen Gewichtsstufen ausgestattet. Haben Sie einmal die höchste Stufe erreicht und sind Sie hiermit nicht mehr ausgelastet, bringt Ihnen das Training keinen Nutzen mehr. Entweder müssen Sie jetzt zum Klimmzug mit Gewichten greifen oder eine neue und schwerere Latzug-Maschine im Online Shop bestellen.

Der Klimmzug im Detail

Während Sie bei einem Latzug eine komplette Latzug-Maschine mit Bank und Gewichten benötigen, brauchen Sie bei einem Klimmzug lediglich eine Klimmzugstange. Diese können Sie sehr günstig im Online Shop bestellen.

Kriterium Hinweise
Befestigung Wie die Klimmzugstange im Eigenheim befestigt wird, liegt an Ihnen. Sie können Klimmzugstangen für den Türrahmen kaufen oder zu Klimmzugstangen greifen, die an der Wand oder unter der Decke befestigt werden. Die Preise sind hier im Vergleich zum Latzug wesentlich geringer, weswegen Klimmzüger zugänglicher sind.
Trainingsempfehlung Der Faktor der Zugänglichkeit wird allerdings beim Training selbst etwas geschmälert. Während Latzüge für Neulinge gedacht sind, sind Klimmzüge gerade für Neulinge eine große Herausforderung. Nicht jede Person schafft direkt zu Beginn einen oder zwei Klimmzüge, was gerade zu Beginn zu Frust führen kann. Wird nicht regelmäßig trainiert, kann der Frust so groß sein, dass das Training kurzerhand abgebrochen wird. Beim Klimmzug ist daher Disziplin gefragt.
Vorteil Wird der Klimmzug aber erst einmal richtig durchgeführt, werden grundsätzlich mehr Muskelgruppen angesprochen, als es beim Latzug der Fall wäre. Zwar werden grundsätzlich die gleichen großen Muskel beansprucht, doch werden beim Klimmzug viele kleine Muskelstränge in Anspruch genommen, die beim Latzug nicht zum Einsatz kommen. Wenn Sie also Klimmzüge schaffen, sind Klimmzüge den Latzügen immer vorzuziehen.

Wie wird ein Klimmzug aber richtig durchgeführt?

Klimmzüge sind zwar schwer umzusetzen, doch sollten Übungen direkt von Beginn an richtig umgesetzt werden. Bei einem Klimmzug halten Sie die Stange schulterweit umschlossen, sodass die Handflächen nach Ihnen zeigen. Alternativ können die Handflächen auch vom Körper weg zeigen, was allerdings für Profis gedacht ist. Jetzt ziehen Sie den kompletten Oberkörper nach oben, bis Sie mit der Stange die Brust berühren können. Das Berühren der Stange mit dem Kopf ist zwar den meisten ein Begriff, ist aber nicht so effektiv. Ziehen Sie sich bis zur Brust nach oben, damit der Trainingseffekt eintritt. Im Umkehrschluss sollten Sie sich beim Klimmzug immer sehr weit nach unten ablassen. Versuchen Sie die Arme möglichst gestreckt zu haben und ziehen Sie sich erst dann wieder nach oben.

Vor- und Nachteile einer Klimmzugstange

  • sehr viele Muskelpartien werden trainiert
  • sehr effektiv
  • geringer Platzbedarf
  • einfache Montage
  • nicht alle Modelle können spurenlos demontiert werden

Wer hat das Rennen gewonnen?

Grundsätzlich kann gesagt werden, dass der Klimmzug immer vorzuziehen ist. Der Klimmzug benötigt nicht viele Ausrüstungsgegenstände und kann mit einiger Übung effektiv durchgeführt werden. Ein Latzug ist hingegen gerade für Neulinge ideal, die zu Beginn keinen Klimmzug schaffen. Sind erst einmal einige Latzüge geschafft, können Sie sich dann an die Klimmzugstange wagen.

Beim Latzug sind Sie zudem auf das maximale Gewicht der Latzug-Maschine beschränkt. Bei einem Klimmzug können Sie allerdings jederzeit die Gewichte erhöhen. So können Sie einfache Hanteln zwischen den Beinen einklemmen oder direkt zu einem Dip-Gürtel greifen. Mittels dieses Gürtels lassen sich Gewichte vor dem Körper tragen, die dann die Effektivität der Klimmzüge verbessert.

Neuen Kommentar verfassen